Brixen und Südtirol haben einiges an Kultur zu bieten... anmutende Schlösser & Burgen, pittoreske Kapellen, Kirchen und Klöster, zahlreiche Museen und geschichtsträchtige Orte sowie mit Malereien verzierte Geschäfts- und Herrenhäuser in verwinkelten Gassen. Die SüdtirolerInnen sind stolz auf ihre Bräuche und Traditionen und leben diese auch: zum Beispiel tragen an kirchlichen Festtagen die meisten die Tracht des Ortes und beteiligen sich an den Prozessionen.

Ausflugstipps in Brixen & Umgebung:
  • Die Altstadt Brixen mit ihrer 1000jährigen Geschichte bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie den Dom, den „Weißen Turm“, den Kreuzgang, eines der größten Denkmäler alpenländischer Wandmalerei mit wertvollen Fresken aus dem 14. bis 16. Jahrhundert und das Pharmaziemuseum. Sehr zu empfehlen ist auch Flanieren in der Stadt, Cappuccino genießen an romantischen Plätzen.
  • Ein Muss in Ihrem Südtirol-Urlaub ist die fürstbischöfliche Hofburg mit den Renaissanceloggien sowie den geschlossenen Barockfassaden, ihren Alleen und einem der stimmungsvollsten Schloßhöfe Südtirols.
  • Das Diözesanmuseum in der Hofburg beherbergt eine Kunstsammlung mit wertvollen Skulpturen und Tafelbildern aus dem Mittelalter bis hin zur neuzeitlichen Kunst, den Brixner Domschatz, den Kaisertrakt mit den Majolikaöfen, historischem Mobiliar und dem Wiener Porzellan, den Bischofstrakt und die barocke Kapelle. Im Erdgeschoss ist die aus ca. 5000 Figürchen bestehende Jahreskrippe untergebracht, welche Fürstbischof Karl Franz von Lodron für seine Wohnräume in der Hofburg anfertigen ließ. Ergänzt wird die Krippensammlung durch Weihnachtskrippen aus Brixen, Tirol, Neapel und Sizilien.
  • Sehr lohnenswert ist eine Stadtführung „Mit dem Nachtwächter unterwegs durch Brixen“.
  • Entlang der Flusspromenade spazieren Sie von Brixen nach Neustift und zum Augustiner Chorherrenstift Neustift, ein aktives und lebendiges Kloster mit 30 Chorherren. Das Stift ist die größte und berühmteste Klosteranlage Gesamttirols. Besonders sehenswert sind die Stiftsbibliothek, die Stiftsbasilika, der Kräutergarten und die Stiftskellerei mit ihren mehrfach ausgezeichneten Weißweinen. Neustift gilt als die nördlichste Weinbauregion Italiens.
  • Die Festung Franzensfeste wurde 1833-39 errichtet, nach Kaiser Franz I. von Österreich benannt und war damals das stärkste Festungswerk Europas. Doch diese Verteidigungsanlage hat nie echtes Kampfgeschehen erlebt, war bald technisch überholt, prägt aber heute noch die Landschaft. Die Festung ist mit Führung zugänglich.
  • Die höchsten Bergwerke Europas… in Südtirol erleben! Die höchsten Bergwerke Europas führen in eine himmlische Unterwelt, in der einst die Dunkelheit der Stollen und das Licht der Grubenlampen das Leben der Knappen und ihrer Familien prägten.
  • Teiser Kugeln, Bergkristalle und eine Vielzahl an Mineralien sind im Mineralienmuseum in Teis ausgestellt. Kinder können in den Sommermonaten mit Paul Fischnaller auf Mineraliensuche gehen!
  • Laut ADAC-Freizeitatlas gehört das Volkskundemuseum Dietenheim zu den schönsten Freilichtmuseen Europas. Auf dem Freigelände geben alte Bauernhäuser und Handwerksstätten Einblick in die Vielfalt der Haus- und Hofformen und weisen auf die soziale Schichtung der bäuerlichen Gesellschaft hin. Im Ansitz Mair am Hof, dem Herzstück des Museums, sind mehrere Sammlungen aus dem Bereich der Volksfrömmigkeit und der Volkskunst untergebracht, darunter eine Pfeifen-, eine Gurten- und eine Zithersammlung.
  • Einen der bekanntesten Südtiroler finden Sie im Archäologiemuseum in Bozen… Ötzi! Der Mann aus dem Eis ist die älteste Gletschermumie der Welt. Neben der Mumie aus der Kupferzeit geben verschiedene Beifunde Einblick in die Lebensumstände dieser Zeit.
  • Moderne und zeitgenössische Kunst wird im Museion in Bozen ausgestellt. Das Gebäude selbst ist schon ein Kunstwerk aus Glas und Beton.
  • Reinhold Messner, der häufig Gast im Restaurant Künstlerstübele Finsterwirt ist, hat sich mit seinem MMM – Messner Mountain Museum einen Traum erfüllt. In sechs verschiedenen Museen in ganz Südtirol thematisiert er das Thema Berg.
  • Südtirol... ein gesegneter Fleck Welterbe: ein wenig deutsch, ein wenig italienisch, von keinem zu viel, von nichts zu wenig! Die Dolomiten – ein Unikat und Wahrzeichen Südtirols. Die Berge des UNESCO Welterbe ziehen seine Besucher immer wieder mit ihrem einzigartigen Farbspiel in ihren Bann: morgens bei Sonnenaufgang funkeln sie und abends bei Sonnenuntergang erglühen sie in leuchtendem Rot! Eine Dolomitenrundfahrt bietet Aussichten und kulturelle Einblicke in diese einzigartige Schönheit! Culturonda ® Dolomythos bietet zwölf Wege zu Kultur und Lebensart in den Dolomiten.